Brennholz Hannes Obermaier

Land- und Forstwirtschaft Nettelkofen

Brennholz, ein bisschen mehr als nur ein Heizmittel.

Brennwerte der verschiedenen Hölzer in KWh/fm

Holzart Brennwert  
Laubhölzer
Ahorn 1.900 kWh/RM 4,3 kWh/kg
Birke 1.900 kWh/RM 4,3 kWh/kg
Buche 2.100 kWh/RM 4,2 kWh/kg
Eiche 2.100 kWh/RM 4,2 kWh/kg
Erle 1.500 kWh/RM 4,1 kWh/kg
Esche 2.100 kWh/RM 4,2 kWh/kg
     
Nadelhölzer
Fichte 1.600 kWh/RM 4,4 kWh/kg
Kiefer 1.700 kWh/RM 4,4 kWh/kg

 

 

 

Entscheidend für den Energieinhalt des Brennholzes ist der Wassergehalt des Holzes.
Ist viel Wasser enthalten (frisches, feuchtes Holz), geht ein großer Teil der Energie für Verdampfungsprozesse verloren, bevor Wärmeenergie abgegeben wird. Bei fachgerechter Lagerung stellt sich ein Wassergehalt von etwa 20 % ein (d.h. nur 20 % des Gewichtes eines Scheites macht das enthaltene Wasser aus).
Das Holz ist dann " trocken" und kann gut verbrannt werden.

 

 

Die gängige Maßeinheit für Brennholz ist ein Ster.

 

Dafür werden 1 Meter lange Scheite oder Stammteile auf einen Stapel geschlichtet.
Ein 1 Meter hoher und 1 Meter breiter Stapel entspricht dann genau ein Ster.
Die Menge entspricht rund 0,7 Kubikmeter Holz (ohne Zwischenräume gerechnet !)
Bei 20 % Holzfeuchte kann ein Ster Fichtenholz etwa 150 Liter,
ein Ster Buchenholz, wegen seines höheren Gewichtes, etwa 200 Liter Heizöl ersetzen.

Copyright © 2022 www.brennholz-grafing.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.